Hasci Swiss: Die Haarprofis 

Hasci Swiss: warum eine Haartransplantation notwendig ist 

Im Laufe der Jahre hat sich Hasci Swiss zu einer echten Anlaufstelle für alle, die eine Haartransplantation benötigen, sowohl in der Schweiz als auch weltweit entwickelt. Die Klinik setzt die neuesten Technologien und Techniken ein, um die Haare ihrer Patienten so zu pflegen, dass sie immer gesund und natürlich aussehen. Die für die Transplantation verwendete Methode basiert auf Stammzellen. Es handelt sich um eine revolutionäre Transplantation, die auf jahrelanger Forschung an Haarstammzellen beruht. Die Behandlung wird für jeden empfohlen, sowohl für Männer als auch für Frauen, und hat sich als wirksamer erwiesen als jede andere Behandlung. Es garantiert sogar dauerhafte Ergebnisse. Die Stammzellentransplantation ist auch das Ergebnis der Studien von Dr. Coen Gho, der jahrelang an einer Transplantationstechnik mit Stammzellen gearbeitet hat. Im Laufe der Jahre musste der Facharzt häufig junge Patienten mit Verbrennungen behandeln. Dadurch konnte er feststellen, dass Haartransplantationen schmerzhafte Behandlungen sind und zudem erhebliche Narben hinterlassen können. Er arbeitete daher an der Entwicklung einer völlig neuen und weniger invasiven Transplantationsmethode. Die Klinik entwickelte auch eine zweite, ebenso innovative Technik. Das ist die FUE. Diese Art der Transplantation besteht in der vollständigen Entnahme von Follikeleinheiten aus dem Spenderbereich des Patienten. Eine follikuläre Einheit wird vollständig extrahiert. Im Spendergebiet steht eine bestimmte Anzahl von Follikeleinheiten für die Transplantation zur Verfügung. Die Extraktionen werden mit einem gewissen Abstand zwischen den einzelnen Follikeleinheiten durchgeführt, um zu große und unschöne Lücken zu vermeiden. 

Wie Stammzellen funktionieren 

Die Stammzelltransplantation beruht auf der Fähigkeit der Stammzellen, sich selbst zu regenerieren. Die große Innovation besteht darin, dass nur ein kleiner Teil des Haarfollikels aus dem Spenderbereich entnommen wird. Selbst eine kleine Portion enthält genügend Stammzellen, um im Empfängerbereich neue Haare wachsen zu lassen. Die Regenerationsfähigkeit der Stammzellen ermöglicht es auch, mehr Haare aus einem einzigen Transplantat zu gewinnen. Da die neuen Haarfollikel sehr dicht beieinander liegen, wird auf natürliche Weise eine hohe Haardichte erzeugt. Dank der ausgefeilten Hasci Swiss Technik erhalten Sie volles, natürlich aussehendes Haar mit wenig oder gar keiner Narbenbildung. Die Kopfhaut regeneriert sich schnell. Die Behandlung wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und ist absolut schmerzfrei. Ein Team von Ärzten und Spezialisten steht zur Verfügung, um den Patienten während des postoperativen Verlaufs zu begleiten und im Falle von Nebenwirkungen einzugreifen. 

Hasci Swiss: für wen die Behandlung empfohlen wird  

Die Hasci Swiss Kliniken erfüllen die höchsten medizinischen Standards und bilden ihr Personal mit professionellen und kompetenten Fachkräften aus. Vom ersten Termin an werden die Patienten Schritt für Schritt begleitet, um sie zu der für ihren Haartyp und ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Transplantation zu führen. Ein Team von Ärzten und Technikern bietet eine kostenlose Beratung an, um die beste Lösung für jeden Bedarf zu finden. Im Allgemeinen kann sich jeder, der unter Haarausfall oder Kahlheit leidet, einer Haarstammzelltransplantation unterziehen. Es ist jedoch immer eine vorläufige Diagnose erforderlich, um festzustellen, ob und wie die Behandlung durchgeführt werden soll. Zum Beispiel wird eine Haartransplantation nicht für Patienten empfohlen, die zu jung sind und sich noch in der Entwicklung befinden. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.